Rauchen entscheidet über den Verlauf von Blasenkrebs

Zigarettenqualm verursacht nicht nur Blasenkrebs – Raucher leiden auch häufiger unter einem aggressiveren Blasentumor, berichten US-Mediziner im Fachjournal “Cancer”.

Dass das Rauchen eine der häufigsten Ursachen für Blasenkrebs ist, wussten Forscher bereits seit langem. Unklar war bisher jedoch, ob der Tabakkonsum auch den Verlauf der Krankheit beeinflusst.
Licht ins Dunkle brachte nun ein Forscherteam um Richard J. Cote von der University of Miami und Anirban Mitra von der University of Southern California. Die Mediziner untersuchten das Auftreten von Blasentumoren und das Rauchverhalten von 212 Patienten unterschiedlicher ethnischer Herkünfte.
Dabei entdeckten die Forscher, dass Kettenraucher häufiger an tödlichem Blasenkrebs erkrankten, als Menschen, die nur selten oder gar nicht qualmen.


Außerdem konnten die Autoren der Studie, die im "Fachblatt Cancer(externer Link zum Magazin (englisch))":http://eu.wiley.com/WileyCDA/PressRelease/pressReleaseId-107022.html veröffentlicht wurde eine Reihe von Eiweißmolekülen identifizieren, die als Krebsmarker dienen und so helfen den weiteren Krankheitsverlauf vorherzusagen. Sobald sich sechs bis neun dieser Proteine in ihrem Aufbau verändern, könne mit großer Wahrscheinlichkeit ein aggressiver Verlauf des Blasenkrebses prognostiziert werden, berichten die Forscher. Patienten mit diesen Markern könnten daher von einer intensiveren Krebstherapie profitieren, heißt es in der Studie.

Mehr Informationen rund um das Thema Rauchen und Krebserkrankungen finden auf gesundheitsberater-berlin.de

Die Zahl der an einem "Harnblasentumor (Harnblasenkrebs)":/kliniken_diagnosen-therapien/harnblasenkrebs/ Erkrankten nimmt laut Experten stetig zu. Für rund die Hälfte aller Krankheitsfälle wird Tabakkonsum verantwortlich gemacht.
Jan Bergrath hat ein tragikomisches Buch über ein Tabuthema geschrieben: Blasenkrebs bei Männern. Denn dabei geht es auch um Impotenz. Die Zeugungsfähigkeit kann man trotz Entfernung des Organs erhalten? aber nicht alle Mediziner sehen das als wichtig an. Bergrath fand den richtigen Arzt - lesen Sie hier den Tagesspiegelreport der Woche.
Betroffene und Angehörige finden unter der Rubrik Beratung & Selbsthilfe Ansprechpartner zum Thema Blasenkrebs.
Jedes Jahr wird bei 52.000 Deutschen "Lungenkrebs (Lungenkrebs)":/kliniken_diagnosen-therapien/lungenkrebs/ diagnostiziert, meist ausgelöst durch Tabakkonsum. Trotz neuer Antikörper-Therapie führt an einer Operation kein Weg vorbei.


Rauchen ist neben Alkohol und starker Sonneneinstrahlung eine der Hauptursachen für "Lippenkrebs (Lippenkrebs)":/kliniken_diagnosen-therapien/lippenkrebs/, dessen operative Entfernung mit erheblichen ästhetischen Folgen verbunden sein. Dann wird eine plastische Rekonstruktion notwendig.
Die Entfernung von "Tumoren in Mund und Rachen(Mund- und Rachenkrebs)":/kliniken_diagnosen-therapien/mundhohlen-und-rachenkrebs/ kann ebenso massive Folgen haben.
"Nierenkrebs (Nierenkrebs)":/kliniken_diagnosen-therapien/nierenkrebs/ kann sich bereits im frühen Stadium über das Blut und Lymphsystem im Körper ausbreiten. Vor allem werden Gehirn, Knochen, Leber und Lunge befallen.
Speiseröhrenkrebs so vermuten Mediziner, wird durch Tabakkonsum oder Alkoholmissbrauch, aber auch durch scharfe Speisen verursacht. Eine Operation verspricht die besten Heilungschancen.



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet