Organspende: Jeder Bürger soll sich erklären

Seit Jahren sinkt hierzulande die Zahl der Organspender. Nun einigen sich die Länder auf eine neue Vorgehensweise: Jeder Bürger soll sich erklären

Am Ende waren sie sich dann doch einig. Einmal im Leben, so beschlossen die Gesundheitsminister der Länder, solle jeder Bürger mit der Frage konfrontiert werden, ob er im Todesfall seine Organe spenden würde. Auf diese Weise erhöhe sich die Chance der vielen darauf angewiesenen Menschen, ein solches Organ zu erhalten, sagte der hessische Sozialminister und diesjährige Konferenzvorsitzende Stefan Grüttner (CDU). In einem noch festzulegenden Verfahren seien die Bürger über die Organspende zu informieren und zu einer persönlichen Erklärung aufzufordern, heißt es in dem Beschluss. Wo und wann dies geschehen soll, ließen die Minister offen. Allerdings betonten sie, dass es den Befragten auch freistehen müsse, sich nicht festzulegen. In diesem Fall wäre eine spätere Organentnahme erlaubt – allerdings nur dann, wenn dem die Angehörigen des Hirntoten nicht widersprechen. (Aus dem Tagesspiegel vom 28. September 2011) Weiterlesen auf Tagesspiegel.de

Informationen zu den Themen Organlebendspenden und Transplantationen finden Sie auch auf gesundheitsberater-berlin.de

Wann ist eine Organtransplantation nötig und wie läuft sie ab? In der Rubrik Diagnose und Therapie informieren wir Sie über Symptome, Ursachen, Diagnose- und Therapieverfahren verschiedener Organdefekte: "Nierenlebendspende(Nierenlebendspende)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/diagnosen-therapien/nierenlebendspende-bei-chronischem-nierenversagen/ , Herz-Lungen-Transplantation , "Herztransplantation(Link zum Artikel)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/kliniken_diagnosen-therapien/herztransplantation/ , "Leberlebendspende(Link zum Artikel)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/kliniken_diagnosen-therapien/leberlebendspende-bei-chronischem-leberversagen/ , "Hornhauttransplantation(Link zum Artikel)":http://www.gesundheitsberater-berlin.de/kliniken_diagnosen-therapien/hornhauttransplantation/
Eine Ehefrau entschliesst sich, eine Niere ihrem Mann zu spenden, trotz aller Risiken. Im Operationsreport Geteiltes Leben berichten sie über die Nierenlebendspende.


Im Interview Mündige Bürger sollten sich entscheiden spricht der Transplantationsexperte Wolfgang Schareck über die Bereitschaft zur Organspende.
Roland Hetzer, Chefarzt des Deutschen Herzzentrums Berlin spricht über Herztransplantationen und warum das Herz so ein mythisches Organ ist: Über 160 Menschen warten auf ein Herz


Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) ist die bundesweite Koordinierungsstelle für Organspende. Unter dem nachstehendem Link können Sie den Organspendeausweis der DSO als PDF herunterladen. Wie Sie den Ausweis richtig ausfüllen erfahren Sie auf gesundheitsbertater-berlin.de.
In der Rubrik Beratung und Selbsthilfe finden Sie Kontaktadressen rund um die Themen Transplantation und Organspendeausweis



Artikelsuche ?

Tagesspiegel GESUND

Tagesspiegel Gesund 08 Tagesspiegel Gesund 09 Tagesspiegel Gesund 10

Fachkompetentes Praxiswissen informativ aufbereitet
Informationen zu Behandlungsmethoden und Gesundheitstrends aus Berlin und Umgebung
Von der Gesundheitsberater-Berlin-Redaktion

Aktuell am Kiosk oder direkt im
Tagesspiegel-Shop

Wir liefern Qualität

Erfahren Sie mehr darüber, wie unsere Texte entstehen, wie die Daten geprüft werden und wie sich das Portal finanziert.
Jetzt informieren.

Sie sind uns wichtig und wir freuen uns über Ihre Meinung zu unserem Portal. Welche Themen andere Leser interessierten lesen sie unter Leser fragen - die Redaktion antwortet